UnternehmenProdukteServicePresse
Portrait

Historie

Wir nehmen Sie mit auf eine Reise zu den Anfängen der KHS GmbH.

Erfahren Sie hier, wie die heute in Dortmund ansässige KHS GmbH zu einem der innovativsten und international bekanntesten Unternehmen in der Abfüll- und Verpackungsindustrie für die Getränke-, Food- und Non-Food-Branche geworden ist.

Für weitere Informationen fahren Sie bitte mit dem Mauszeiger über die Grafik und klicken anschließend auf den Link.

1868
Gründung der Firma Holstein & Kappert (H&K), Dortmund

1879
Gründung der Firma L.A. Enzinger, Worms

1887
Gründung der Seitz-Werke, Bad Kreuznach

1897
Gründung der Enzinger Union Werke AG, Mannheim

1960
Gründung der Holstein & Kappert Inc. Waukesha, USA, als erstes internationales Standbein der H&K

1962/64
H&K erwirbt 72 % an einem brasilianischen Maschinenbau-Unternehmen, der späteren KHS Indústria de Máquinas Ltda., São Paulo

1977
Die Klöckner-Werke AG (KW), Duisburg, übernimmt zunächst 51 % an H&K. Die Anteile werden in den Folgejahren auf 100 % ausgebaut.

1982
Fusion der Seitz Werke GmbH in Bad Kreuznach, der Noll Maschinenfabrik GmbH in Minden und der Enzinger Union Werke AG in Mannheim zur Seitz Enzinger Noll Maschinenbau AG (SEN) mit Hauptsitz in Bad Kreuznach

1982
Die Klöckner-Werke beteiligen sich zu 24 % an SEN und erhöhen ihren Anteil bis 1988/89 auf über 90 %.

1993
Verschmelzung der Unternehmen H&K und SEN zur KHS Maschinen- und Anlagenbau AG in Dortmund

1997
Übernahme der Firma Grässle in Karlsruhe

1997
Joint Venture mit einem indischen Maschinenbau-Unternehmen zur KHS Machinery Pvt. Ltd.

1999
Erwerb der Firma Anker, Hamburg

2000
Erwerb der GEA Till, Kriftel

2003
Übernahme der Kisters Maschinenbau GmbH, Kleve, einer Tochter der Klöckner-Werke

2003
Übernahme der KHS Metec GmbH, Niederzissen

2006
KHS erwirbt 70 % an dem chinesischen Unternehmen GLM2, Shantou, dessen Kernkompetenzen in der Abfülltechnologie für die Bierbranche liegen. Das Joint-Venture firmiert unter dem Namen KHS China GLM2 Co. Ltd.

2007
Die Salzgitter AG erwirbt die Mehrheitsbeteiligung an den Klöckner Werken

2008
Die Klöckner-Werke AG erwirbt die Unternehmensgruppe SIG Corpoplast, SIG Plasmax, beide Hamburg, SIG Asbofill, Neuss, und SIG Moldtec, Essen.

25. Mai 2010
Umwandlung der KHS AG in eine GmbH

2. Januar 2011
KHS wird eine 100%ige Enkelgesellschaft der Salzgitter AG

Mai 2012
Beendigung des Joint-Venture GLM2