LOGO KHS
KHS GmbH

Direct Print Powered by KHS™ gewinnt den renommierten EDP 2016 Award für die „Beste industrielle Produktionslösung“ auf der drupa

Direct Print ist das erste industrielle und digitale Druckverfahren mit migrationsarmen, LED UV-härtenden Tinten, das eine lebensmittelechte Dekorationslösung für PET-Flaschen bietet.

  • Digitale Dekorationstechnologie zieht mit PET-Liniengeschwindigkeiten für Softdrinks, Wasser und Bier gleich
  • Variable Dekorationsmöglichkeiten sorgen für eine beispiellose Markenbindung

Düsseldorf, 2. Juni 2016. Direct Print ist das erste industrielle und digitale Druckverfahren mit migrationsarmen, LED UV-härtenden Tinten, das eine lebensmittelechte Dekorationslösung für PET-Flaschen bietet.

Martin Schach, Leiter des Technikteams von Direct Print Powered by KHS™ stellt fest, dass ‚Direct Print - die industrielle und digitale Drucktechnik für PET-Flaschen - das Ergebnis von zehn Jahren Investitionen in bahnbrechende Innovationen von KHS sei.

Dank vieler enger technischer Partnerschaften im Bereich High-Tech-Digitaldruck sei dies möglich geworden. Höchstes Präzisionsdesign kombiniert mit einer exakten Fertigung hätten nebenbei zu mehr als hundertfünfzig Patentanmeldungen geführt.

Die Software macht es aus

Die Cloud-basierte Direct Print-Software-Plattform verbindet einen im Hauptsitz stationierten Sample Printer für 1-zu-1 Druckproben und Design-Freigaben über die Cloud mit dem Workflow des in der Fertigungsstätte stationierten industriellen Drucksystems. Der Direct Print-Drucker ist in der Lage, variable und qualitativ hochwertige Bilder auf jede Flasche in PET-Abfüll- und Verpackungslinien zu drucken, und das bei Leistungen bis zu 12.000 / 24.000 oder 36.000 Flaschen/Stunde. Die Direct Print-Technologieplattform ermöglicht Getränkeherstellern, innerhalb von Minuten statt von Wochen Grafiken zu ändern, Dekorationen zu individualisieren und liefert damit der digitalen Verpackungsbranche ein neues Medium zur Kundenbindung. Im Laufe der Zeit wird Direct Print Etiketten ersetzen, wodurch der Materialaufwand, die CO2-Bilanz sowie oft zeitraubende Umstellungen auf flexible Abfüll- und Verpackungsanlagen verringert werden.

Markteinführung

Die Brauerei MARTENS in Belgien implementierte den ersten industriellen Prototyp von Direct Print, der bald durch das industrielle Drucksystem der nächsten Generation mit mehreren technischen Zusatzfunktionen, variabler Bildfunktion und finalen Bildern mit höherer Qualität ersetzt wird. Einige andere Getränkemarkeninhaber überprüfen die Möglichkeit, Direct Print frühzeitig zu implementieren, um diese bahnbrechende und markenbindende Verpackungstechnologie zu nutzen.

Phil Johnson, Managing Director von NMP Systems, die die Direct Print-Lösung vermarktet, meinte: „Diese erneute Auszeichnung unserer digitalen Drucktechnik, die wir seitens der European Digital Press Association auf der drupa überreicht bekommen, ist für unsere Technologielösung, die eigens für die Abfüll- und Verpackungsbranche entworfen wurde, besonders erfreulich.“

Weitere Informationen zu Direct Print Powered by KHS™ erhalten Sie von: innovation[at]nmp-systems.com

 

Über NMP Systems GmbH

Die NMP Systems GmbH mit Sitz in Düsseldorf ist eine Tochtergesellschaft der KHS GmbH, und sie ist für die Umsetzung von zukunftsweisenden KHS-Verpackungssystemen für den globalen Getränkemarkt verantwortlich. Die KHS GmbH mit Hauptsitz in Dortmund ist einer der führenden Hersteller weltweit von Abfüll- und Verpackungsanlagen für die Getränke-, Food- und Nonfood-Branche. Das Unternehmen hat den German Packaging Award (2014) und German Design Award (2016) für seine Innovationen bei Verpackungen gewonnen. Die KHS Group gehört zur Salzgitter AG und hat ein internationales Produktionsnetzwerk. Die KHS Group beschäftigt mehr als 4.800 Mitarbeiter.

Über die European Digital Press Association

Die European Digital Press Association (EDP) wurde 2006 von sechs Fachzeitschriften mit redaktionellem Schwerpunkt auf Digitaldruck und Digitalproduktion gegründet. Sie zählt mittlerweile 20 Fachzeitschriften in 26 Ländern in ganz Europa zu ihren Mitgliedern und erreicht mehr als eine halbe Million Leser in Europa. Eines der Ziele der EDP Association war es, Technologie-Anwender bei ihrer Suche nach der richtigen Lösung für ihre Anwendungen zu unterstützen. Denn nicht jedes Hightech-Produkt erfüllt auch letztendlich die Anforderungen in einem anspruchsvollen Produktionsumfeld. Seit 2007 bewertet und zeichnet die EDP die besten neuen Entwicklungen im Bereich Druckproduktionswerkzeuge.

Fragen zu unseren Presseinformationen?

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Christian Wopen
Sputnik GmbH
Telefon +49.251.625.561.21
wopen[at]sputnik-agentur.de