Neue Generation der KHS-CIP-Technik

Kompakt gestaltete Innopro CIP C realisiert deutliche Einsparungen bei bester Reinigungsleistung

Mit der KHS-CIP-Anlage Innopro CIP C entwickelte KHS eine neue Generation an CIP-Technik, die sich bei besten Reinigungsergebnissen gleichzeitig äußerst kompakt, sparsam und wartungsfreundlich präsentiert. Auf diesen Vorteilen aufbauend lässt sich ein Invest in die Innopro CIP C auch als ein Invest in eine Zukunft betrachten, in der das Schlagwort „Ecological Footprint“ stärker und stärker in den Fokus rücken wird.

Bei der Innopro CIP C handelt es sich um eine lokal agierende CIP-Anlage, die neben dem Füllsystem eine zusätzliche Prozesskomponente wie beispielsweise die KZE-Anlage oder den Mixer sowie sich selbst reinigt. In mittelständischen Getränkebetrieben, in denen die Reinigung einer einzigen Abfüll-Linie ansteht, kann die mit drei Tanks (Wasservorlaufgefäß sowie Lauge- und Heißwassertank, der wahlweise auch als Säuretank zu verwenden ist) ausgestattete Innopro CIP C als einzige CIP-Linie im Abfüllbetrieb genügen. In Unternehmen, die über mehrere Linien und ein umfassendes Rohrleitungs-Konzept verfügen, kann die Innopro CIP C als kompakte Lösung neben einer zentralen CIP-Anlage ihre Vorteile ausspielen. So steht die Innopro CIP C durch ihre lokale Positionierung im Vergleich zu klassischer CIP-Technik für eine deutliche Reduzierung des Energiebedarfs. Dies, weil kaum Aufheizverluste während des Medientransports entstehen. Zudem vermindert sich der Medienverbrauch bedingt durch die geringere Transportstrecke zu den zu reinigenden Komponenten und es fallen weniger Mischphasen an – was einen reduzierten Verbrauch an Wasser und Reinigungsmedien bedeutet.

Prädestiniert ist die Innopro CIP C für den Einsatz bei sämtlicher nur denkbarer Prozess- & Abfülltechnik. Ob die Bier-, Wasser-, Erfrischungsgetränke-, Saft- Wein- oder Milchabfüllung in Dosen, Glas-, Kunststoff-Flaschen oder Kegs stattfindet – die Innopro CIP C lässt sich überall integrieren. Dazu kommt: Neben einem Einsatz im Bereich der Kaltabfüllung ist die Innopro CIP C für den Bereich aseptische und Ultra-Clean-Abfüllung sowie Heißabfüllung gleichermaßen geeignet. Die Reinigungsleistung der Innopro CIP C ist derart gehalten, dass Füllsysteme mit bis zu 150 Füllventilen und einer Abfüll-Leistung bis zu 35.000 Liter/h zu bedienen sind.

Ein weiteres deutliches Plus der Innopro CIP C betrifft deren Containerfähigkeit, die unter anderem durch den Einsatz rechteckig gestalteter Tanks gegeben ist. Der kostengünstige Versand der Anlage in einem Standard-Seecontainer kann stattfinden.

Generell werden sämtliche zum Betrieb der Anlage benötigten Komponenten wie Pumpen, Ventile, Erhitzer, Medientanks sowie der Schaltschrank mit Steuerung bereits im KHS-Werk auf einem Edelstahlgestell angeordnet und betriebsbereit montiert. Da ein Test aller Komponenten ebenfalls schon im KHS-Werk stattfindet, lässt sich die Innopro CIP C im Getränkebetrieb ganz gemäß dem Motto „Plug & Produce“ besonders zügig in Betrieb nehmen.

Fragen zu unseren Presseinformationen?

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Christian Wopen
Sputnik GmbH
Telefon +49.251.625.561.21
wopen@sputnik-agentur.de