LOGO KHS
KHS Gruppe

Perfekt geformte Ovalflaschen dank Preferential Heating

Ovale Flaschenformen, wie sie häufig in den Bereichen Home Care, Personal Care und Food eingesetzt werden, stellen viele Streckblasmaschinen vor Herausforderungen bei der Produktion. Dafür haben wir den Prozess des Preferential Heating (PH) entwickelt: Die Preforms werden entsprechend der späteren Flaschenform selektiv erhitzt, sodass sich das Material gleichmäßig verteilt. Auf diese Weise werden unterschiedliche Wandstärken vermieden und die Flasche wird insgesamt stabiler.

Die Streckblasmaschinen der Reihe KHS InnoPET Blomax bieten eine der präzisesten und zuverlässigsten Preferential-Heating-Technologien am Steckblasmaschinenmarkt. So entstehen Ovalflaschen mit perfekter Materialverteilung, die durchaus mehrere Gramm leichter sein können als herkömmlich produzierte Behälter – das reduziert Kosten und vermeidet CO2 im Herstellungsprozess sowie in der Logistik.

Nachhaltige Flaschenproduktion

Weitere Vorteile in puncto Nachhaltigkeit: Die bewährte Near-Infrared(NIR)-Heiztechnologie, die KHS exklusiv auf Rundläufer-Streckblasmaschinen einsetzt, arbeitet mit kürzeren Wellenlängen. Der Effekt: Der Ofen heizt die Preforms im Vergleich zum herkömmlichen Infrarotverfahren (IR) schneller auf. Das führt zu einer verbesserten Energieeffizienz mit deutlich geringeren Verbräuchen. Die Heizstrecke im Ofen ist außerdem im Vergleich zur IR-Technologie kürzer. Das hat Auswirkungen auf den Maschinen-Footprint, der dadurch deutlich kleiner ist, nicht aber auf die Qualität der hergestellten Behälter: Selbst dickwandige oder opake Preforms werden mit diesem Verfahren zuverlässig und präzise auf den Streckblasprozess vorbereitet. Daneben spart das sogenannte CLever-Loc-Formträgersystem Energie und Zeit: Mithilfe eines Kniehebels wird lediglich eine Formenhälfte beim Öffnen und Schließen der Blasform bewegt; die andere Hälfte ist auf dem Blasrad fixiert. Dadurch muss die Form nicht mechanisch ver- und entriegelt werden. So kann entweder der Blasdruck reduziert und Energie eingespart oder aber schneller produziert werden.  Das Preferential-Heating-Verfahren der KHS-InnoPET-Blomax-Streckblasmaschinen bietet somit eines der größten Blasprozessfenster aller am Markt verfügbaren Systeme.

Für Polyethylen (HDPE) oder Polypropylen (PP) sind derzeit keine oder nur sehr geringe Mengen an hochwertigem Rezyklat am Weltmarkt verfügbar, sodass der Einkauf kostenintensiv ist. Mit der Umstellung von HDPE oder PP auf PET können bis zu 100 Prozent Rezyklatanteile verwendet und somit der CO2-Footprint des Verpackungsmaterials enorm gesenkt werden. Auch der Einsatz von biobasiertem PET ist möglich.

Kunden, die derzeit Behälter zukaufen, reduzieren durch den Umstieg auf eine Eigenproduktion ihre Logistikaufwände und somit auch nachhaltig ihren CO2-Footprint. Darüber hinaus ermöglicht eine Inhouse-Produktion prinzipiell leichtere Behälter, da diese weniger mechanischer Beanspruchung vor dem Abfüllen und Verschließen ausgesetzt sind als extern produzierte Flaschen.

Kosteneffizienz dank cleverer Beheizung

Weniger Material bedeutet weniger Verbrauchsmedien im Abfüll- und Verpackungsprozess sowie eine Senkung der CO2-Emissionen: Durch leichtere Behälter können Energie im Heizvorgang sowie Kompressorenluft eingespart werden. Oft reicht im Vergleich zum Herstellungsprozess herkömmlicher Behälter auch eine kleinere Kompressoreneinheit aus, welche kostengünstiger in der Anschaffung ist.

Weiterhin überzeugt die InnoPET Blomax PH durch geringere Wartungs-, Verschleiß- und Ersatzteilkosten im Vergleich zu mechanisch komplexeren Maschinen am Markt. Auch die optionalen hohlen Reckstangen bieten die Möglichkeit, Kosten zu reduzieren: Denn die interne Kühlung des Flaschenbodens erhöht die Leistung pro Station, sodass eine kleinere Maschine für die gleiche Leistung ausreicht.

Ein weiterer Kostenvorteil: Da die PH-Beheizung mit einer sehr präzisen Ausrichtung arbeitet (±5°, optional ±1,5°), verringern sich die Ausschussraten an Behältern, die nicht spezifikationskonform sind.

Perfekte Flaschen besonders in Szene setzen

Die perfekte Materialverteilung erfüllt höchste Ansprüche an Ästhetik und Produktpräsentation – besonders in den Bereichen Personal Care und Food. Zudem können auch anspruchsvolle Neckausrichtungen (±1,5°) realisiert werden, die kein anderer Hersteller erreicht und die wir Ihnen vertraglich zusichern. So sind auch besondere Behälter-Verschluss-Kombinationen zur attraktiven Kundenansprache möglich. Und nicht nur das: Durch die unterschiedliche Beheizung von zwei Seiten im PH-Prozess können auch hochkomplexe Behältergeometrien mit konkaven und konvexen Flaschenseiten hergestellt werden.

Gerne entwickeln wir mit Ihnen gemeinsam Ihre neue Ovalflaschen-Lösung in nur wenigen Wochen. Auch beraten wir Sie zu den Vorteilen der Eigenfertigung im Vergleich zum Zukauf und der Umstellung von HDPE oder PP auf PET bzw. rPET. Sollten Sie bereits ovale Flaschen produzieren, helfen wir Ihnen bei der Optimierung Ihrer Behälter und/oder Ihres Produktions-Setups. Sprechen Sie uns gerne an!

„Mit unserem Preferential Heating-Verfahren fertigen Sie ovale Behälter in Spitzenleistung, höchstpräzise, sowie materialsparend und energieeffizient.“

Sebastian Wenderdel

PET-Verpackungsexperte für Food, Home & Personal Care-Produkte

Sie haben Fragen?

+49 40 67907 381 sebastian.wenderdel[at]khs.com
Sebastian Wenderdel

24/7 Service-HelpDesk

Hilfe bei Störungen oder Fragen zu Ersatzteilen? Unser 24/7 Service-HelpDesk ist jederzeit für Sie erreichbar.

+49 231 569 10000

Oder schreiben Sie uns eine E-Mail an

helpdesk[at]khs.com

Ihre Ansprechpartner für die Region

Um Sie direkt und zielgerichtet bei Ihrem Anliegen zu unterstützen, wählen Sie einfach ihren individuellen Ansprechpartner aus.

 

Vereinigte Staaten von Amerika

  • Region ändern
  • Vertrieb

    Unsere Vertriebskollegen helfen Ihnen bei allen Fragen zu Neumaschinen und -anlagen im mittleren und hohen Leistungsbereich.

    Alcides Vieira
    KHS Group
    Telefon +1 262 797 7200
    Mobil +1 262 527 7365
    alcides.vieira[at]khs.com

  • Service

    Bei Fragen rund um die Themen Ersatzteile, Umbauten, Montage und weiterer Serviceprodukte, kontaktieren Sie Ihren lokalen Service-Experten.

    Dennis O'Dowd
    KHS Group
    Telefon +1 262 797 7200
    Mobil +1 941 780 1621
    dennis.odowd[at]khs.com